Moderation - Was ist das?

Jedes Event steht und fällt mit der Überzeugung, Sympathie und Aussagekraft der Moderation. Wie der aufmerksame Leser unseres Blogs sichrlich schon festgestellt hat, haben wir dem Thema "Was ist ein Moderator?" bereits einen Beitrag gewidmet. Da liegt es besonders nahe, gesondert auf die unterschiedlichen Arten von Moderationen einzugehen. Im Folgenden werden wir uns einzelnen Aspekten einer Moderation widmen und verschiedene Abläufe beleuchten. Fangen wir an!


Moderation Messe

 

1. Welche Arten der Moderation gibt es?

Im Verkaufsbereich wird vor allem der Moderation der Kundengewinnung ein hoher Stellenwert eingeräumt. Dabei spielt es für die Unternehmen häufig keine Rolle, ob es sich um etwaige Neugründungen, Geschäftsübernahmen oder Produktvermarktungen handelt, denn potentielle Kunden müssen auf die jeweiligen Produkte und Unternehmen aufmerksam gemacht werden. Dabei agiert der Moderator stets im Auftrag des Unternehmens und nimmt eine repräsentative Rolle ein. Die Moderation der Kundengewinnung...

  • ...zielt auf die Akquise von neuen Geschäftsbereichen ab
  • ...kann unterschiedlich gestaltet werden (Verkaufsstände, Imagefilme etc.)
  • ...erfordert enge Zusammenarbeit zwischen Moderator und dem Unternehmen

Oftmals eng verzahnt mit der moderativen Kundengewinnung ist die Moderation für die Umsatzsteigerung. Dieses sehr ähnliche Themenfeld fällt eher durch feine Unterschiede auf. So sind vor allem die Social Skills eines Moderators gefragt, der durch Einfühlvermögen und Determination neue Kunden akquierieren soll, die letztendlich für eine Umsatzsteigerung beim jeweiligen Unternehmen sorgen. Dabei stellt die professionelle Verkaufsmoderation die Erfolge Ihres Unternehmens in den Vordergrund und sichert Ihnen so einen entscheidenen Vorsprung gegenüber Ihren Marktbegleitern. Dass die Umsatzsteigerung nicht von Zufällen, sondern von pointiert eingesetzter, audiovisueller Kommunikation abhängt, wurde in zahlreichen Fällen hinlänglich bewiesen. Moderationen zur Umsatzsteigerung führen zu...

  • ...mehr Aufmerksamkeit für Ihr Unternehmen (bspw. auf Messen, Tagungen etc.)
  • ...im Besten Fall zur Identifizierung mit Ihrer Firma/Marke
  • ...mehr Kommunikation außerhalb Ihres Unternehmens über Ihre Firma

Die größte Sparte der Moderation nimmt mit erheblichen Abstand die Unterhaltung ein. Ziel dieser Art der Moderation ist es, einen lockeren und freundschaftlichen Kontakt zum Publikum herzustellen. Sympathisch wirkende Moderatoren sind dabei stets im Vorteil, da diese oft als Publikumslieblinge gehandelt werden. Für Unternehmen ist die professionelle Unterhaltung von einem überzeugenden Moderator besonders auf Events, Messen und Verkaufsveranstaltungen goldwert. Der Moderator präsentiert je nach Ablauf unterschiedlichste Attraktionen und verleiht ihnen den perfekten Ausdruck. Moderationen der Unterhaltung

  • ...können unterschiedliche Formen annehmen und finden sich auf Messen, Veranstaltungen und Events wieder
  • ...dienen meistens zur Auflockerung der Atmosphäre
  • ...können trotz "lockerem" Charakter geschickt platzierte Botschaften enthalten

Natürlich gibt es noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, wo sich eine Moderation anbietet. Diese listen wir im Folgenden für Sie auf!

  • Gewinnspiele
  • Animation
  • Verkaufsvorführung
  • Promotion
  • Shop
  • Ladenverkaufs
  • etc.

2. Die wichtigsten Phasen der Moderation - ein Ablaufplan

Ein Grundkonzept für jede Moderation festzulegen, fällt dahingegen schwer, weil jede Moderation sich im Kern unterscheidet. Daher bieten wir Ihnen hier eine eher oberfächliche Phasenstruktur an, die auf jede Moderation angewandt werden kann. Sie können diese Tipps natürlich noch beliebig ergänzen, stellen diese lediglich ein Grundgerüst dar.
Die meisten Moderationen beginnen mit einer Art Einstieg (häufig auch Anmoderation genannt), die das Publikum auf das Kommende vorbereiten soll. Hierbei ist es von großer Wichtigkeit, die zentralen Punkte einer Moderation nur anzureißen und nicht zu detailliert auf diese einzugehen.

Die eigentliche Moderation findet in der "Hauptphase" statt. Sie haben mit einem erfolgreichen Einstieg bereits die Aufmerksamkeit des Publikums gefesselt und widmen sich nun dem eigentlichen Thema Ihrer Moderation. Die Ausführungen liegen in Ihrem eigenen Ermessen, sollten sich jedoch mit den Ansichten Ihres Arbeitgebers decken.

Die dritte und letzte Phase des moderativen Ablaufs bildet der Schlussteil. Je nach Situation können Sie wichtige Eckdaten noch einmal kurz zusammenfassen, ggfs. das Publikum zu Wort kommen lassen oder einfach mit einem abschließendem Statement die Moderation beenden.
Moderation

3. Drei Tipps für eine gelungene Moderation

Tipp 1: Vermeiden Sie es, unvorbereitet zu erscheinen
Diesen Tipp sollten Sie unbedingt ansatzlos (!) beherzigen. Nichts wirkt sich auf einen Arbeitgeber und das eigene Image schlechter aus, als wenn Sie unvorbereitet (oder unzureichend vorbereitet) zu einem Event erscheinen. Die Moderatorenbranche hütet seine Schäfchen und solche Fauxpas machen schnell die Runde!
Tipp 2: Akzeptieren Sie Fehler und werden Sie somit ein besserer Moderator
Fehler zu akzeptieren fällt den meisten Menschen schwer. Wir wollen jetzt nicht in plattitüdenhaftes Geschwafel abdriften, weshalb wir Ihnen lediglich sagen wollen: Lernen Sie aus Ihren Fehlern! In jedem Fehler steckt ungeheures Potenzial zur Verbesserung und die Plattitüde des Scheiterns gehört nun einmal zum Leben dazu.
Tipp 3: Spontanität kann sich positiv auf Ihre Moderation auswirken
Wenn Sie sich zu strikt an Ihren Ablaufplan halten und wenig Spielraum für natürliche Spontanität lassen, kann dies die Moderation verschlechtern. Gute Moderatoren punkten mit dem richtigen Zeitgefühl, was sich gerade bei Podiumsdiskussionen auszahlt. Hierbei ist häufig ein Gespür vonnöten, welches über viel Berufserfahrung verfeinert werden kann.

4. Beispielsätze für eine Moderation

Zum Abschluss des Blogeintrags haben wir Ihnen einige Beispielsätze zur Kommunikation aufgeführt, die Sie beliebig variieren und in Ihre eigene Moderation einbauen können.

  • "Freuen Sie sich nun mit mir auf...(Name der Person)"
  • "Im Namen des Veranstalters heiße ich Sie alle herzlich zu dieser Gesprächsrunde willkommen."
  • "In dem Zusammenhang möchte ich gerne noch kurz auf den folgenden Aspekt zu sprechen kommen."
  • "Ich darf vielleicht die Ergebnisse der Diskussion kurz zusammenfassen."

Moderator Peter Juhle für Ihr Event buchen!
Kostenloses Erstgespräch: 0176/22509386 Infos & Buchung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
1000 Zeichen verbleibend
Moderation von über 1500 Veranstaltungen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen